Neuigkeiten

27.07.2021, 08:45 Uhr
Bunte Mischung wichtig
Walsrode. Im Rahmen ihrer Sommertour durch den Wahlkreis besuchte die CDU-Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper, gemeinsam mit dem Stadtverbandsvorsitzenden Lars Boettcher, die Gewerbegebiete A27-Park und Honerdingen. Bürgermeisterin Helma Spöring und der Erste Stadtrat André Reutzel informierten vor Ort über den aktuellen Stand der Arbeiten.

Die Firmenansiedlungen in beiden Gewerbegebieten sind vielschichtig und versprechen bei näherer Betrachtung interessante Neuigkeiten. Im A27-Park ist von der Ansiedlung eines Hagebau Logistikzentrums, über das Verdener Unternehmen MegaSauna bis hin zur Brotmanufaktur Stadtländer zukünftig eine breit gefächerte Angebotspalette vertreten. Auch eine Wasserstoff-Tankstelle für LKW ist in Planung. Momentan seien im hinteren Abschnitt noch ca. 30 Hektar Gewerbefläche frei. Spöring berichtete allerdings, dass die Stadt Walsrode mit Anfragen überhäuft werde. Doch werde man sich mit der Vermarktung Zeit lassen und voranging die begonnenen Vorhaben fertigstellen, um die Stadt nicht zu überfordern, so Spöring.Wir wollen neue Arbeitsplätze in die Region holen und großen, genauso wie kleineren Betrieben die Möglichkeit geben, sich hier anzusiedeln. Die Mischung ist uns ausgesprochen wichtig.“

Pieper zeigte sich erfreut, wie die Stadt ihren Weg geht: „Die Gewerbegebiete in Walsrode stehen exemplarisch dafür, wie eine gute Vermarktung funktionieren kann. Hier wechseln sich produzierendes Gewerbe, Logistiker, bunt durchmischt mit regionalen mittelständischen Unternehmen ab. Mit der sehr guten Verkehrsanbindung ist darüber hinaus ein attraktives Angebot für expandierende Unternehmen sichergestellt.

Für die Erweiterung beider Gewerbegebiete hat die Stadt Walsrode Fördergelder in Millionenhöhe aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) in Anspruch nehmen können. Als Vorsitzende des Ausschusses für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung begrüßte Gudrun Pieper die EU-Förderung: „Durch ihre Strukturförderung trägt die EU zu einer Verbesserung der wirtschaftlichen Situation unserer Kommunen vor Ort bei. Diese Hilfe ist wichtig, damit sich Gewerbeflächen entwickeln können. Nur so kann Wohlstand und Wachstum gesichert werden.“

 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon