Neuigkeiten

10.06.2020, 19:37 Uhr
Über 2,9 Mio. Euro für Städtebauförderung gehen in den Heidekreis
 Heidekreis. Über eine kräftige Finanzspritze darf sich der Heidekreis freuen. Über 2,9 Mio. Euro insgesamt erhält die Region aus dem Städtebauförderungsprogramm „Lebendige Stadt“ und „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“. Das teilen die Landtagsabgeordneten Gudrun Pieper und Dr. Karl-Ludwig von Danwitz (CDU) mit.

 

„Ein attraktives Lebensumfeld für die Menschen zu schaffen oder zu erhalten, ist uns ein großes Anliegen. Deshalb freuen wir uns sehr, dass der Heidekreis mit dem Städtebauförderprogrammen so stark unterstützt wird“, so die Abgeordneten.

„Angesichts der derzeit schwierigen Lage ist die Städtebauförderung ein richtiges und wichtiges Zeichen, dass das Land Niedersachsen an der Seite der Kommunen in unserem Land steht. Mit den Mitteln aus der Städtebauförderung kann der Heidekreis Ideen und Maßnahmen zur Gestaltung unserer Heimat umsetzen.“

Beginnend mit dem Programmjahr 2020 ist es gelungen, aus den bisherigen sechs Programmen der Städtebauförderung drei neue Programme zu entwickeln: Lebendige Zentren, Sozialer Zusammenhalt sowie Wachstum und nachhaltige Erneuerung. „In den Programmen wird der Schwerpunkt auf die Erhöhung der Wohn- und Lebensqualität gelegt. Ortskerne werden attraktiv gestaltet, brachliegende Flächen aktiviert oder es können Grün- und Freiflächen geschaffen werden. Gleichzeitig werden Arbeitsplätze im Handwerk und in der Bauwirtschaft gesichert“, so Dr. von Danwitz.

Aus dem Programm „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ erhält Bad Fallingbostel für das Sanierungsgebiet Wiethop 840.000 Euro und 675.000 Euro für den Stadtumbau Weinberg. Aus dem Programm „Lebendige Zentren“ wird die Innenstadt von Bad Fallingbostel wird mit 230.000€ gefördert. Die Stadt Walsrode bekommt für die Innenstadtsanierung 500.000 Euro. Eine Fördersumme von 532.000€ ist für die Samtgemeinde Rethem vorgesehen. Die Gemeinden Neuenkirchen und Schneverdingen erhalten insgesamt 190.000€.

Das Land unterstützt dieses Jahr insgesamt 202 Fördermaßnahmen der Kommunen mit 121,652 Millionen Euro aus der Städtebauförderung. Zusammen mit dem kommunalen Eigenanteil und den sogenannten zweckgebundenen Einnahmen können damit Investitionen in Höhe von rund 178,5 Millionen Euro umgesetzt werden.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon