Neuigkeiten

24.04.2020, 16:21 Uhr | Müller
Tourismusindustrie im Heidekreis stark von der Corona-Krise betroffen
Hoffnung auf Zeichen der Politik
Heidekreis. Über zwei Millionen Besucher kommen jährlich in die Freizeitparks des Heidekreises. Aber auch die Heideflächen animieren Hunderttausende von Menschen, ihren Kurzurlaub gerade hier zu verbringen. Derzeit ist es still geworden in der Heide. Niemand darf mehr kommen. Ostern wäre für die Freizeitparks ein erster wichtiger Höhepunkt mit Tausenden von Gästen gewesen. Aber Corona hat alles jäh gestoppt. Auf Anordnung der Bundesregierung sind die Parks bis zum 18. April geschlossen. Betroffen sind aber auch viele Hotels, Restaurants, Pensionen und Geschäfte, die geschlossen sind. In vielen Hotels wurde Kurzarbeit angemeldet. Die Unternehmen hoffen auf Zeichen aus Hannover oder Berlin, wie es mit dem Tourismus im Heidekreis weitergehen soll.
Weiterlesen
Bericht aus der Verdener Aller-Zeitung vom 15.4.2020.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon