Neuigkeiten

11.08.2009, 09:54 Uhr
Familienbetrieb Fuhrhop immer am Ball
Gudrun Pieper besucht einen der größten Arbeitgeber im Hotelfach der Region
Walsrode. Einen besonders umtriebigen Menschen belegt man häufig mit der Aussage: Er tanzt auf allen Hochzeiten. Auf Udo Fuhrhop trifft dieser Spruch in abgewandelter Form zu: Er richtet viele Hochzeiten aus und auch sonst alle Festivitäten von der Scheunenfete bis zum Firmenevent. Die CDU Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper besuchte im Rahmen ihrer Sommertour kürzlich den tatkräftigen Unternehmer.

Mit seinen vier Unternehmen kann Udo Fuhrhop mit eindrucksvollen Zahlen aufweisen. Rund 120.000 Gäste bewirtet er jährlich im Forellenhof, Parkhotel Luisenhöhe, in der Stadthalle Walsrode und in der Heidmarkhalle in Bad Fallingbostel. Um seinen Gästen einen möglichst perfekten Service zu bieten ist er mittlerweile zu einem der größten Arbeitgeber der Region geworden. „Wir haben rund 30 Auszubildende“, erklärt der Unternehmer nicht ohne Stolz. „In den letzten Jahren waren immer Gesellen mit besonderen Leistungen dabei“, hob Udo Fuhrhop hervor. 

 
„Ergänzend dazu werden ca. 60 Hotelfachleute beschäftigt, die dem ständig aufstrebenden Betrieb das Rückrat stärken“, nennt Fuhrhop neue Ideen und Visionen als das Geheimnis seines Erfolges. „Wir haben immer neue Konzepte entwickelt und investiert, um uns den Bedürfnissen unserer Gäste anzupassen“ erläutert er. Man dürfe sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen und müsse immer am Ball bleiben. Udo Fuhrhop freut sich, dass auch sein Sohn Nils Fuhrhop langsam in seine Fussstapfen tritt.
In Kürze wird er sich in Australien, Österreich und der Schweiz  weiterbilden und seine Erfahrungen sammeln und nach seiner Rückkehr den Familienbetrieb, neben Bruder Florian und Schwester Nina Fuhrhop, Hotelbetriebswirtin,  unterstützen. Udo Fuhrhop ist stolz, dass die Tradition des Forellenhofes auch in der nächsten Generation weitergeführt wird.
 
Gudrun Pieper zeigte sich beeindruckt von der Leistungsfähigkeit und dem umfangreichen Angebot des Unternehmens. „Am Beispiel des Familienbetriebes Fuhrhop zeigt sich mal wieder, dass der Mittelstand das Rückgrat der deutschen Wirtschaft ist. Diesen gilt es nach wie vor zu stützen“, so die CDU Abgeordnete.   
 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon