Neuigkeiten

21.05.2008, 16:22 Uhr
Gudrun Pieper besuchte Serengeti-Park Hodenhagen
Tierpark als außerschulischen Lernort

Hodenhagen. Keine Angst vor großen Tieren bewies kürzlich die Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper als sie dem Serengeti-Park in Hodenhagen besuchte. Gemeinsam mit Geschäftsführer Fabrizio Sepe fuhr sie in das Giraffengehege, um die majestätischen Tiere aus nächster Nähe zu erleben. „Auch wenn man schon häufig hier war, gibt es immer wieder Neues und Interessantes zu entdecken“, so die Abgeordnete.

Um auch möglichst vielen Kindern und Jugendlichen dieses Naturerlebnis nahe zu bringen hat Sepe mit einen Mitarbeitern jetzt das sogenannte Serengeti-Park Pädagogik Projekt (SPPP) gestartet. Im Rahmen dieses Konzeptes soll der Park als außerschulischer Lernort in den Unterricht eingebunden werden. „Wir haben bereits Kontakt mit dem Kultusministerium aufgenommen“, erläuterte der Geschäftsführer. Sein Ziel sei es über die Fort- und Weiterbildung den Lehrkräften das Konzept bekannt zu machen, die der Park im Hinblick auf den Sachkunde- und Biologieunterricht bietet. „Unsere Palette der Lern- und Lehrmöglichkeiten reicht von der Grundschule bis zur gymnasialen Oberstufe“, so Sepe nicht ohne Stolz. In der direkten Begegnung lernen die Kinder und Jugendlichen die Tiere verstehen und kennen. „Und nur was man kennt, ist man bereit zu schützen“, zeigte sich Pieper überzeugt vom SPPP. Gleichzeitig sagte sie Sepe zu beim Kultusministerium dafür zu werben.

Erfreut zeigte sich die Abgeordnete, dass der Serengeti-Park sich auch weiterhin am Erlebnisbus beteiligen wird. Mit rund 50.000 Fahrgästen in 2007 ist die Linie, die die touristischen Attraktionen im Landkreis verbindet, zu einem Erfolgsmodell geworden.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon