Neuigkeiten

02.06.2008, 16:18 Uhr
Austausch in Hodenhagen
Hodenhagen. Der Ausbau der Heidebahn, die Entwicklung des Bootstourismus und die Sanierung der Hodenhagener Sporthalle standen im Mittelpunkt des Antrittsbesuche der Landtagsabgeordneten Gudrun Pieper in der Samtgemeinde Ahlden.

Der Ausbau der Heidebahn bringt nicht nur Vorteile mit sich. Im Zuge der Ertüchtigung der Strecke auf 120 km/h ist eine Schließung der Haltepunkte Eickeloh und Hademstorf erforderlich. Klöpper und Pieper waren sich darin einig, dass es für die betroffenen Ortschaften eine Kompensation geben müsse. „Wir brauchen einen Busverkehr, der optimal mit der Heidebahn vertaktet ist, so die Forderung des Bürgermeisters.

Übereinstimmung zwischen der CDU-Landtagsabgeordneten und dem Bürgermeister herrschte auch in Sachen Entwicklung des Bootstourismus. Selbstverständlich ist nach Einschätzung des Bürgermeisters das Motorbootfahren auf der Aller in Maßen möglich. Der Schwerpunkt werde aber auch weiterhin im Bereich des sanften Bootstourismus, sprich bei den Kanuten und Ruderern liegen.

Hinsichtlich der Sanierung der Hodenhagener Sporthalle sagte Pieper dem Bürgermeister zu, sich beim Landkreis für eine möglichst zeitnahe Umsetzung einzusetzen.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon