Neuigkeiten

27.06.2008, 14:14 Uhr
Schulstandorte müssen gesichert werden
Gudrun Pieper besucht Haupt- und Realschule in Bomlitz

Bomlitz . “Wir haben gute Erfahrungen mit den Praxistagen gemacht. Auch die Firmen begrüßen dieses Angebot. So können sie sich ein Bild von den Jugendlichen machen, bevor sie ihnen einen Ausbildungsplatz anbieten.” Hasso Seidel, Schulleiter in Bomlitz, könnte rundum zufrieden sein mit seiner Hauptschule. Dennoch treibt ihn die Sorge zurückgehender Schülerzahlen um. “Wir sind nur noch einzügig”, antwortet er auf die Nachfrage der Landtagsabgeordneten Gudrun Pieper, die die Bildungseinrichtung kürzlich besuchte. ”Wir stellen uns schon die Frage, was aus unserer Schule wird, wenn die Schülerzahlen noch weiter zurückgehen”, so Seidel.

Die Landesregierung hat mit einem umfassenden Maßnahmepaket, wie beispielsweise die Praxistage, die Hauptschulen stärker auf die berufliche Ausbildung ausgerichtet und so gestärkt. Das Hauptschulprofilierungsprogramm hat erreicht, dass die Abbrecherquote von 10,5 auf 7,5 Prozent gesenkt werden konnte. Die Einstellung von Sozialpädagogen und ein breites Netz an Ganztagsschulen hat die Qualität erheblich gesteigert”, sagte Pieper. Dennoch sei klar, dass Handlungsbedarf bezüglich der Sicherung der Schulstandorte bestehe. Gemeinsam müsse jetzt ohne ideologische Scheuklappen zum Wohle der Schüler nach Lösungen gesucht werden. „Grundsätzlich muss damit aufgehört werden, die Hauptschulen schlecht zu reden. Vielmehr sollte der Schüler an seinen Begabungen gemessen werden und den für seine Bedürfnisse bestmögliche Unterricht erhalten. Beste Beispiele für guten Unterricht und gute Ausbildung haben wir hier in unserem Landkreis an allen Schulen. Außerdem hat jeder Schüler durch das duale System die Möglichkeit seinen Lernerfolgen entsprechend weitere Ausbildungsgänge zu besuchen “, so Pieper zum Abschluss.

Einig war man sich darin, dass auch bei einem weiteren Ausbau der Ganztagsangebote, die Eltern weiterhin eingebunden und ihrer Verantwortung für die Erziehung ihrer Kinder gerecht werden müssten.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon