Neuigkeiten

12.09.2013, 11:47 Uhr
Gudrun Pieper: Sanierung der L 190 hat Priorität
Eickeloh. Mit großer Verwunderung reagierte CDU Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper auf den Artikel in der WZ vom 12.09.2013 über die aufgeschobene Sanierung der Landesstraße 190.
 
 
 
Pieper zeigt sich verärgert, dass laut Aussage der Leiterin der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Gisela Schütt das eingeplante Geld für die Sanierung nicht mehr zur Verfügung steht. Erhöhte Kosten bei anderen Baumaßnahmen hätten dazu beigetragen, dass nun frühestens 2015 mit der Sanierung der Ortsdurchfahrten in Hodenhagen, Eickeloh und Hademsdorf  begonnen werden könne, begründet Gisela Schütt die Entscheidung in einem Gespräch mit Gudrun Pieper.
Mit dieser Aussage will Pieper sich nicht zufrieden geben: Sie will sich auf jeden Fall für eine schnellstmögliche Sanierung einsetzen. „Die Sanierung der L 190 hat Priorität“, stellt sie klar. „Bisher war es guter Brauch, dass die Landesregierung einen informiert, wenn sich Veränderungen ergeben. Das ist versäumt worden. So kann ich erst jetzt reagieren.“
 
Allerdings hat die Abgeordnete Befürchtungen, dass durch die Mittelkürzungen im niedersächsischen Haushaltsplan 2014 weitere dringend erforderliche Maßnahmen im Heidekreis vor dem Aus stehen.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon