Neuigkeiten

03.09.2012, 10:03 Uhr
LKW-Maut sinnvoll
Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper besucht Bertram Nutzfahrzeug Service
Bad Fallingbostel. „Der LKW-Verkehr auf den Autobahnen wird in den kommenden Jahren noch zunehmen.“ Davon ist Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper (CDU) überzeugt. Der Nutzfahrzeug Service von Annelie und Martin Bertram leistet seinen Beitrag, dass die LKWs auch in Zukunft sicher ihr Ziel erreichen. Zusammen mit Gemeindeverbandsvorsitzendem Heinz Homann und Ratsfrau Sabine Jung ließ sich die Abgeordnete durch den Familienbetrieb führen.
„Die Nähe zur Autobahn ist ein großer Vorteil“, erklärt das Ehepaar. Da die nächsten LKW- Werkstätten für die von uns vertretenen Marken in Bremen, Hamburg und Hannover sind, schließt der Nutzfahrzeug Service in Bad Fallingbostel eine große Lücke.
Für die verschiedenen Marken, Scania und Renault LKW`s, werden entsprechende Ersatzeile im eigenen Teilelager vorgehalten um im Pannenfall, notfalls auch mit einem Service-Fahrzeug mobil auf der Straße, helfen zu können.
Das Serviceangebot der Hydraulikfirma Hansa-Flex als Mieter auf dem Gelände, ist eine sehr gute Ergänzung zur Ersatzteilbeschaffung.
Die LKW-Werkstatt wird mit einem fachlich kompetenten Team seit Juni 2003 geführt, bei der auch die Nachfolge, Martin Bertram jun. in der Betriebsführung vorhanden ist.
Bedauerlicherweise wissen viele LKW-Fahrer nichts von dem Betrieb in der Heide. „Das Anbringen von Werbung an der Autobahn wurde uns untersagt“, informiert Annelie Bertram die Abgeordnete. Einen Turm zu bauen, wie die Fast-Food-Ketten nebenan, wäre die einzige Alternative. Die Kosten dafür belaufen sich allerdings auf ca. 100.000€. Pieper sicherte zu sich im Wirtschaftsministerium nach den Rahmenbedingungen für Werbetafeln zu erkundigen: „Im Interesse der Wirtschaft in unserer Region, muss ein Kompromiss gefunden werden, der mit den Rechtsvorschriften vereinbar ist,“ so Pieper.
Ein gelöstes Problem scheint die LKW-Maut zu sein. Da sich die Mautgebühr nach der Schadstoffklasse der LKWs staffelt, werden selbst die Fahrzeuge aus Osteuropa merklich besser. Martin Bertram sieht die Maut durchweg positiv: „Die Kosten für Bau, Erhaltung und Betrieb unserer Autobahnen müssen irgendwie erbracht werden. Und wir erhalten ja auch einen Teil bei Investitionsmaßnahmen zurück“, so Martin Bertram. Auch einer PKW-Maut würde der Geschäftsführer unter bestimmten Bedingungen zustimmen. „Wer seine Kfz-Steuern für seinen PKW bezahlt hat, sollte auch kostenlos eine Vignette erhalten.“

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon