Neuigkeiten

28.08.2012, 09:14 Uhr
Keine Angst vor großen Maschinen
Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper bei Bartz-Bau
Südkampen. Tiefbau, Kanalbau, Rohrleitungsbau usw. – Das Unternehmen Bartz-Bau entwickelte sich in den letzten 30 Jahren zu einem kompetenten Anbieter besonders für Spezialarbeiten. Im Rahmen ihrer Sommertour ließ sich Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper (CDU), in Begleitung von Ortsvorsteher Frank Helmke, über verschiedene Bohrer und Bohrtechniken informieren.
 
 
Gleich zu Beginn erklärt Geschäftsführer Horst Bartz der Abgeordneten stolz, dass er unter dem Rhein in Duisburg eine Bohrung mit einer Bohrlänge von 469 m vorgenommen hat, um für das Wasser- und Schifffahrtsamt Duisburg ein Stahlrohr zu verlegen. Am Ende konnte eine Abweichung von nur 1 m festgestellt werden. Dieses Ergebnis übertraf alle Erwartungen.
Mit seinen 67 Mitarbeitern in Südkampen, Außenstellen in Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein und einer zunehmenden Auftragslage könnte Horst Bartz sogar noch weiter expandieren. „Leider fehlen mir kompetente Fachkräfte“, bedauert er die derzeitige Lage. „Für die heutigen Anforderungen im Baugewerbe benötigt man ein hohes Maß an technischem Geschick und Engagement, sowie mathematischen Kenntnissen. Das fehlt häufig bei den Auszubildenden,“ äußert er gegenüber der Abgeordneten.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon