Neuigkeiten

30.07.2012, 09:21 Uhr
Geschichte des Heidekreises im Archäologischen Museum Bad Fallingbostel
Bad Fallingbostel. Die Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper (CDU) besuchte im Rahmen ihrer Sommertour das Archäologische Museum in Bad Fallingbostel. “Die Ziele unserer Arbeitsgemeinschaft sind die Förderung der Vor- und Frühgeschichte sowie der geschichtlichen Forschung und die Unterstützung der amtlichen Denkmalpflege in Zusammenarbeit mit den zuständigen Facharchäologen und Konservatoren“, erläuterte die erste Vorsitzende Susanne Graschtat.
 Der 1976 gegründete Verein besteht aus 65 Mitgliedern. Zehn Ehrenamtliche teilen sich die Arbeit im Museum. “Unsere Besucher sind hauptsächlich Klassen der Grundschulen” , erläuterte der ehrenamtliche Mitarbeiter Dirk Hering. “Unser Interesse ist es, der jüngeren Generation die Archäologie näher zu bringen und für sie interessant zu machen”, so Hering. “Wir würden uns sehr freuen, wenn wir mehr Mitglieder für unseren Verein gewinnen könnten, um unsere jetzigen Öffnungszeiten zu erweitern und unsere Öffentlichkeitsarbeit zu intensivieren”, fügte Susanne Graschtat hinzu. Die Abgeordnete Pieper regte an, sich für die Förderung für kleine Museum zu bewerben. “Momentan läuft gerade ein Projekt der Landes Niedersachsen, das insbesondere kleine Museen mit innovativen Projekten fördert”, so Gudrun Pieper. Die Abgeordnete bot an eine Bewerbung der Arbeitsgemeinschaft zu unterstützen.
 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon