Neuigkeiten

19.07.2012, 08:03 Uhr
Gudrun Pieper auf Sommmertour:
Waldorfschule und Ita-Wegman Schule bauen gemeinsame Sporthalle
Benefeld. Im Rahmen ihrer Sommertour besuchte CDU Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper die Ita Wegman Schule und die Freie Waldorfschule in Benefeld.
Die Geschäftsführer der Einrichtungen Lars Böttcher und Christian Fenton informierten die Abgeordnete über den geplanten Sporthallenbau auf dem Gelände der Waldorfschule und die bereits fertiggestellten Projekte.
v.l. Schulleiter der Ita-Wegman-Schule Lars Böttcher, Gudrun Pieper MdL und CDU Gemeindeverbandsvorsitzender Peter Jahnke
Baubeginn der gemeinsamen Sporthalle ist für Januar 2013 geplant. Waldorf-Schulleiter Fenton erläuterte die Notwendigkeit einer eigenen Sporthalle: „Die in der Nähe befindliche Sporthalle der Grundschule Benefeld steht uns aufgrund der Ganztagsbeschulung nicht mehr zur Verfügung. Auch die Halle der HRS Bomlitz können wir nur eingeschränkt in Anspruch nehmen.“ Im August 2013 solle der Neubau bereits fertig sein. Dann stehe die Sporthalle auch für die örtlichen Sportvereine zur Verfügung, hob Fenton hervor.
 
Mit großem Interesse ließ sich Gudrun Pieper auch über die Erneuerungen in der Ita-Wegman-Schule informieren. Beeindruckt zeigte sie sich vom neuen Werkstattgebäude. „Die Räume wurden so gedämpft, dass kein Wiederhall entsteht. Diese angenehme Atmosphäre, auch bei größerer Geräuschkulisse, ist die beste Voraussetzung zum effektiven Lernen“, so Geschäftsführer Lars Böttcher.
Der sich momentan noch im Bau befindliche Naturwissenschaftsraum wird ebenfalls nach diesen Kriterien gestaltet. Zudem sind digitale Tafeln angedacht, die besonders sehbehinderten Schülern eine Hilfestellung sein sollen.
Auch das neu aufgestellte Klettergerüst auf dem Pausenhof der Ita-Wegman-Schule lässt keine Wünsche offen. Komplett aus massiven Naturhölzern gefertigt, ist es nicht nur bei den eigenen Schülern sehr beliebt. „Auch die Waldorfschüler machen hier beim Vorbeilaufen gerne Halt“, so Böttcher.
Pieper und die Geschäftsführer sind sich einig, dass die Zusammenarbeit dieser beiden Bildungseinrichtungen das beste Beispiel ist, dass Inklusion bereits funktioniert

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon