Neuigkeiten

10.07.2012, 10:22 Uhr
Gudrun Pieper besuchte das Unternehmen Ohlendorf Technik
Bad Fallingbostel. 72 Mitarbeiter, der Umzug in neue Räumlichkeiten geplant, vier solide Säulen der Geschäftstätigkeit. Auf diesen kurzen Nenner lässt sich der aktuelle Geschäftsbericht von Ohlendorf Technik in Bad Fallingbostel bringen, wie die CDU Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper kürzlich bei einem Besuch des Unternehmens erfuhr.
Yil Welf Ohlendorf, Juniorchef des Familienbetriebs, führte die Abgeordnete durch das Unternehmen. “Wir haben vier Säulen in unserem Betrieb: Elektro-Programmierung, Tiefbau, Heizung/Sanitär und Sicherheitstechnik”, erläuterte Ohlendorf. “Wir planen einen Umzug des Firmensitzes. Wir werden in Kürze mit den Umbaumaßnahmen des ehemaligen Finke & Meckert Gebäudes beginnen. Die Baugenehmigung liegt bereits vor und wir freuen uns schon auf unsere neuen Räumlichkeiten”, so der Juniorchef. Im Moment befänden sich die Büroräume im Haus des Seniorchefs und dort werde es langsam zu eng. Auf die Frage der Abgeordneten nach der Lage auf dem Arbeitsmarkt, erläuterte Ohlendorf, dass es sehr schwierig sei, Fachkräfte auf dem Markt zu bekommen. „Deswegen schauen wir auch bei den Neueinstellungen von Lehrlingen sehr genau, um gute Nachwuchskräfte zu gewinnen. Unser Ziel ist es, sie langfristig durch eine gute Ausbildung mit Perspektiven an uns zu binden“, so Yil Ohlendorf.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon