Neuigkeiten

25.05.2012, 11:48 Uhr
Der Arbeitskreis Medien besuchte radio 21 in Garbsen.
Radio 21 ist als dritter privater Hörfunksender vor 10 Jahren gestartet und deckt mit seinem Sendegebiet inzwischen rund Zweidrittel von Niedersachsen ab.
Garbsen -
Geschäftsführer Steffen Müller machte deutlich, dass mit einem Plus von 31.000 Hörern ein neuer Rekordwert erreicht wurde. Die guten Zahlen freuen Steffen Müller: „Zum ersten Male in der Sendergeschichte haben wir die Millionengrenze knacken können. Dies freut uns auch für unsere Werbekunden, die zu recht auf Radio 21 gesetzt haben.“ Die Strategie mehr lokale Information, abwechslungsreiche Musik und spannende Events, wie etwa die gerade laufende „On Air am Meer-Tour“ trifft den Geschmack der Niedersachsen. Die medienpolitische Sprecherin Gudrun Pieper und ihr Arbeitskreis bewerteten das Gespräch als sehr informativ. Während des Rundgangs berichtete Geschäftsführer Steffen Müller über die positiven Auswirkungen des niedersächsischen Mediengesetzes. Müller setzt jetzt auf die Erweiterung seiner 6 Frequenzen, um dann auch u.a. die Bereiche Stade, Lüneburg, Uelzen, Bremen und Cuxhaven zu erreichen. Ebenso positiv äußerte er sich über die lokale Werbung. „Eine win-win Situation“, so Müller. Beide verabredeten, dass sie sich zukünftig regelmäßig austauschen werden.
 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon