Neuigkeiten

10.12.2009, 09:56 Uhr
Mentoring-IV-Programm des Landes Niedersachsen läuft an
Gudrun Pieper warb bei Gleichstellungsbeauftragten um Unterstützung


















Soltau. Bereits zum vierten Mal wird das Land Niedersachsen im kommenden Jahr ein Mentoring-Programm für Frauen durchführen. Die CDU Landtagsab-geordnete Gudrun Pieper sprach kürzlich mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Soltau-Fallingbostel Gudrun Schenk über die Umsetzung im Heidekreis.

Gute Politik profitiert von den Erfahrungen, Kenntnissen und Fähigkeiten von Frauen. Ziel des niedersächsischen Mentoring-Programms ist deshalb die politische Nachwuchsförderung. Frauen, die in die Politik einsteigen möchten, können dabei als Mentee versierten Politikerinnen und Politikern aus den Gemeinden und dem Kreistag über die Schulter schauen.
 

Die Auftaktveranstaltung wird voraussichtlich im April/Mai 2010 in Hannover stattfinden. Auch im Landkreis wird es zwei regionale Informationsveranstal-tungen geben. Unterstützung erfährt Gudrun Schenk dabei von den beiden kommunalen Gleichstellungsbeauftragten Heike Jastremski (Samtgemeinde Rethem) und Regina Friede (Samtgemeinde Schwarmstedt), die bereits über  Erfahrungen im Mentoring verfügen.

Die Landtagsabgeordnete sicherte zu, diese Veranstaltungen zu unterstützen und aus eigenen Erfahrungen aus Politik und des letzten Mentoring-Programmes zu berichten um den Nachwuchspolitikerinnen Mut zu machen, sich in die kommunale Politik einzubringen. „Es ist wichtig, dass wir den Frau-en die Hemmschwelle nehmen, sich in die Kommunalpolitik einzumischen“, so die Abgeordnete. Die Vereinbarkeit mit Familie, Beruf und auch noch Poli-tik sei möglich. „Frauen verfügen über einen großen Erfahrungsschatz. Und sie bringen auch die weibliche Seite, die nicht zu unterschätzen ist, ein. The-men wie Wirtschaft, Gleichstellung, gleicher Lohn für gleiche Arbeit, Verein-barkeit von Familie und Beruf, Betreuung, Bildung oder demographischer Wandel sind wichtige Themen, zu denen Frauen eine Menge an Fachkompe-tenz beitragen können“, so die CDU Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper abschließend.

Interessierte Frauen können sich bei den kommunalen Gleichstellungsbeauf-tragten des Landkreises, sowie der Städte, Gemeinden und Samtgemeinden gern  unverbindlich informieren.

 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon