Neuigkeiten

23.10.2009, 10:44 Uhr | Stadt Walsrode
Vierte Krippe in Walsrode feierlich eingeweiht
In der Grünstraße auf dem Gelände der städtischen Kindergartens und Hort feierte die Stadt Walsrode gemeinsam mit der Lebenshilfe e.V. die Einweihung der vierten Krippe in Walsrode. In der Trägerschaft der Lebenshilfe Walsrode e.V. werden ab sofort in der Grünstraße 15 Kinder von 0 – 3 Jahren betreut. Die Stadt Walsrode kann nun über 90 Krippenplätze anbieten. Neben der Krippe in der Grünstraße gibt es noch die Krippe am Hangweg, die Krippe in Schneeheide und die ebenfalls neue Krippe in der Vorbrück am Hilperdinger Weg.
Walsrode -
„Die Stadt Walsrode hat sich der Aufgabe Kinderbetreuung sehr aktiv gestellt. Auf Grundlage der Beschlüsse aus Walsrode eine besonders kinderfreundliche Stadt zu machen, wurde politisch einvernehmlich die Entscheidung zu diesem Neubau getroffen.“, so Bürgermeisterin Silke Lorenz. Für das Gebäude nebst Ausstattung wurden rd. 500.000 € investiert, die Stadt erhielt aus Bundesmitteln ein Förderung von rd. 200.000 €. Zur Einweihung konnte die Bürgermeisterin Reinhard Grindel (MdB), Gudrun Pieper (MdL) sowie Mitglieder aller im Rat vertreten Parteien und viele Interessierte begrüßen. Bundestagsabgeordneter Grindel wies in seinem Grußwort daraufhin, dass mit dem Ausbau von Krippeneinrichtungen die Chancengleichheit von Kinder erheblich verbessert wird. Gudrun Pieper erinnerte an die Anfänge der integrativen Kinderbetreuung in Walsrode und freute sich besonders über die engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lebenshilfe und der benachbarten städtischen Kindertagesstätte. „Walsrode hat die Nase vor, da der Bedarfsplan des Landkreises zu Krippenplätzen bereits übererfüllt wird, trotzdem gibt es bereits wieder Kinder auf der Warteliste, das zeigt dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so Silke Lorenz. Für den Verein Lebenshilfe Walsrode e.V. sprach dessen Vorsitzende Burkhard Stock Dank und Anerkennung aus. Nach einer Festansprache des Fachberaters des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Erwin Drefs zu Thema „Krippen und deren Bildungsauftrag“ konnte der Architekt Robert Szalay vom Büro Klostermann, Marquart, Schober in Walsrode feierlich den Schlüssel übergeben.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon