Besuchen Sie uns auf http://www.gudrunpieper.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
18.05.2017, 11:19 Uhr
Zwei politische Zentren besucht
Hannover. Optimales Reisewetter begleitete eine Besuchergruppe aus dem Heidekreis bei ihrer Fahrt zum Landtag nach Hannover. Auf Einladung der CDU-Landtagsabgeordneten Gudrun Pieper reisten die 50 Interessierten nach Hannover und machten sich auf, um die politische Geschichte der Landeshauptstadt zu erkunden. In diesem Jahr durfte die Gruppe, mit dem Neuen Rathaus und dem Landtag, gleich zwei Zentren der Politik besuchen.
„Das Wahrzeichen Hannovers“, wie das Neue Rathaus den Gästen bei einer Führung erklärt wurde, ist 1913 im Prunkstil der wilhelminischen Epoche erbaut worden. Vier Stadtmodelle zeigten anschaulich die Entwicklung der Stadt Hannover von 1689 bis heute. Ein besonderes Highlight war die Kuppelauffahrt mit dem weltweit einmaligen Bogenaufzug. Die Besucher wurden damit, in einem Winkel von 17 Grad, in die Höhe transportiert. Auf der Kuppel bot sich ihnen ein herrlicher Blick über ganz Hannover. Im südlichen Teil des Rathauses, im historischen Gartensaal, nahmen die Gäste im Anschluss, in gemütlicher Atmosphäre, ihr Mittagessen ein, bevor sie sich auf den Weg zum Landtag machten. Nach einem informativen Film über die Arbeit des Landtages, verfolgten alle sehr interessiert den Livestream der Regierungserklärung des Ministerpräsidenten Weil mit dem Titel "Haushaltskonsolidierung und Pflege des öffentlichen Vermögens - nachhaltige Haushaltspolitik für Niedersachsen". Die nachfolgenden, teils sehr emotionalen, Redebeiträge der einzelnen Parteien, wurden mit sehr gemischten Gefühlen aufgenommen. Im Anschluss berichtete Gudrun Pieper ausführlich über ihre Arbeit in Hannover und im Wahlkreis. Bei der Diskussionsrunde mit der Abgeordneten reichten die Themen von der geplanten Schließung des Lieth-Freibads in Bad Fallingbostel über die Möglichkeit den Bürgerbus auch an den Wochenenden einzusetzen bis zur ethischen Beurteilung der Vereinbarkeit von Abtreibung mit den christlichen Werten der CDU. Es entwickelte sich ein lebhafter Gedankenaustausch mit der Abgeordneten, die im Gespräch bewies, dass sie auch auf kommunaler Ebene in alle Themen eingebunden ist. Die Besucher zeigten sich mit der detaillierten und zielgerichteten Beantwortung ihrer Fragen sehr zufrieden. Nach diesem informativen und interessanten Tag in Hannover traten die Gäste am frühen Abend die Heimreise an.